Abschied nach über 40 Berufsjahren

Geschäftsführer Engelbert Wangler und Mitarbeiterin Doris Dillschneider verlassen die Kreishandwerkerschaft

Karlsruhe (mjo). Die Kreishandwerkerschaft Region Karlsruhe hat ihren langjährigen Geschäftsführer Engelbert Wangler und die langjährige Mitarbeiterin Doris Dillschneider in einer Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet.

Beide waren über 40 Jahre für die Berufsorganisation tätig. Wangler zunächst als Innungsreferent, später als stellvertretender Geschäftsführer. 2002 wurde er Geschäftsführer. Doris Dillschneider trat bereits als Lehrling in den Dienst der Kreishandwerkerschaft ein und leitete später das Schreibbüro.

Kreishandwerksmeister Friedrich Hoffmann dankte beiden für ihr Engagement, ihre Treue und Leistung.
Ehrenkammerpräsident Harro Leverkus erinnerte daran, wie er 1974 als Kreishandwerksmeister Wangler ins Boot geholt hatte und ließ Stationen Revue passieren wie den legendären „Ball des Handwerks“ sowie Ausstellungen im damaligen Landesgewerbeamt und auf Messen wie der „offerta“.

Wangler sei als Sachkenner und kompetenter Ratgeber von den Mitgliedsbetrieben sehr geschätzt worden, so Leverkus. Handwerkskammerpräsident Joachim Wohlfeil nannte Wangler einen „treuen Diener des Handwerks“, der stets ruhig und besonnen agiert habe.

2015-07-01T11:15:40+00:0016. Mai 2015|