Schulterschluss zwischen Handwerk, Handel und Gastgewerbe

 

 

 

 

Download Flyer Gemeinsam sind wir stärker! (pdf 1 MB)

News auf Facebook

Heute in den BNN ... Mehr...Weniger...

Heute in den BNN

2 Tage vorher

Kreishandwerkerschaft Region Karlsruhe

... Mehr...Weniger...

Die Kreishandwerkerschaft Region Karlsruhe lädt ein zur exklusiven Informations-Veranstaltung

"Vom digitalen Aufmaß zu BIM"

am Dienstag, 25. September 2018, 18.00 - 20.30 Uhr

in den Schulungsraum der Kreishandwerkerschaft Region Karlsruhe, Rüppurrer Straße 13, 76137 Karlsruhe

Digitale Tools verändern das Arbeiten an und mit Gebäuden. Gleichzeitig bergen sie ein enormes Potenzial für detailgenauere Planungen, verbesserte Prozessabläufe und eine vereinfachte Zusammenarbeit zwischen den einzelnen am Bau beteiligten Akteuren. Im Rahmen dieser Schulung wird ein Überblick zum digitalen Aufmaß und der Bauwerksdatenmodellierung / Building Information Modeling (BIM) gegeben.

Folgende Inhalte werden behandelt:

Digitalisierung/Industrie 4.0 – wo stehen wir im Bereich der Immobilienwirtschaft
Methoden der Bestandserfassung
Digitales Modell
Qualitätssicherung

Unsere Referenten Christoph Wintrup vom auf 3D spezialisierten Hemminger Ingenieurbüro und Clemens Obenland vom BIM-Architekturbüro OLAAR sind zwei herausragende Experten aus der Praxis auf ihrem jeweiligen Gebiet.

Zielgruppe:

Handwerksbetriebe
Sonstige KMUs (z.B. Bauhauptgewerbe, Ausbaugewerbe oder Bauträger)
Architekten und TGA-Planer

Bitte melden Sie sich bis zum 20. September 2018 verbindlich an.

digitales-kompetenzzentrum-stuttgart.de/mec-events/vom-digitalen-aufmass-zu-bim/?occurrence=2018-...

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Stuttgart ist Teil der Förderinitiative „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitale Transformation der Unternehmensprozesse“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird.
... Mehr...Weniger...

Die Kreishandwerkerschaft Region Karlsruhe lädt ein zur exklusiven Informations-Veranstaltung

Vom digitalen Aufmaß zu BIM

am Dienstag, 25. September 2018, 18.00 - 20.30 Uhr

in den Schulungsraum der Kreishandwerkerschaft Region Karlsruhe, Rüppurrer Straße 13, 76137 Karlsruhe

Digitale Tools verändern das Arbeiten an und mit Gebäuden. Gleichzeitig bergen sie ein enormes Potenzial für detailgenauere Planungen, verbesserte Prozessabläufe und eine vereinfachte Zusammenarbeit zwischen den einzelnen am Bau beteiligten Akteuren. Im Rahmen dieser Schulung wird ein Überblick zum digitalen Aufmaß und der Bauwerksdatenmodellierung / Building Information Modeling (BIM) gegeben.

Folgende Inhalte werden behandelt:

Digitalisierung/Industrie 4.0 – wo stehen wir im Bereich der Immobilienwirtschaft
Methoden der Bestandserfassung
Digitales Modell
Qualitätssicherung
 
Unsere Referenten Christoph Wintrup vom auf 3D spezialisierten Hemminger Ingenieurbüro und Clemens Obenland vom BIM-Architekturbüro OLAAR sind zwei herausragende Experten aus der Praxis auf ihrem jeweiligen Gebiet.

Zielgruppe:

Handwerksbetriebe
Sonstige KMUs (z.B. Bauhauptgewerbe, Ausbaugewerbe oder Bauträger)
Architekten und TGA-Planer

Bitte melden Sie sich bis zum 20. September 2018 verbindlich an.

https://digitales-kompetenzzentrum-stuttgart.de/mec-events/vom-digitalen-aufmass-zu-bim/?occurrence=2018-09-25

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Stuttgart ist Teil der Förderinitiative „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitale Transformation der Unternehmensprozesse“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird.

Auf vielfachen Wunsch haben wir zur Information der Betriebe eine kleine Präsentation zur Aktion „Nebenan ist hier.“ bereitgestellt. Die Aktions-Postkarten an alle Innungsbetriebe der Kreishandwerkerschaft Region Karlsruhe befinden sich in der Versendung. Jetzt heißt es nur noch: ACTION! BITTE MITMACHEN!

www.youtube.com/watch?v=x-qhLYu_H9gDIE WIRTSCHAFTSMACHT BEKOMMT IHR GESICHT! „Das Handwerk. Die Wirtschaftsmacht von nebenan.“: Seit 8 Jahren wirbt die Kampagne des Deutschen Handwerks schon e...
... Mehr...Weniger...

Video image

 

Auf Facebook kommentieren

Aus der heutigen Ausgabe unseres Medienpartners „Wochenblatt“ ... Mehr...Weniger...

Aus der heutigen Ausgabe unseres Medienpartners „Wochenblatt“

MEDIEN-INFORMATION DER KREISHANDWERKERSCHAFT REGION KARLSRUHE,
Karlsruhe, 15. August 2018

Gesicht zeigen als „Wirtschaftsmacht von nebenan“
Die Aktion „Nebenan ist hier.“ bietet Innungsbetrieben der Kreishandwerkerschaft Region Karlsruhe individuelle Werbemittel im bekannten Design der Imagekampagne.

„Die Wirtschaftsmacht von nebenan.“ – seit acht Jahren wirbt die Kampagne schon erfolgreich für das Image des Handwerks. Nun heißt es für die Innungsbetriebe in der Region Karlsruhe bei der täglichen Kundenansprache und Mitarbeiterfindung „Nebenan ist hier“! Mit Unterstützung der Aktion Modernes Handwerk e. V. hat die Kreishandwerkerschaft Karlsruhe ihren Mitgliedsbetrieben einen neuen Weg erschlossen, sich zu präsentieren: Unter dem Motto „Die Wirtschaftsmacht bekommt unser Gesicht.“ gestaltet ein kostenfreier Grafikservice bis zum 26. Oktober 2018 individuelle Werbemittel im Design der bundesweiten Handwerkskampagne.

Für die Gestaltung etwa von Geburtstagsgrüßen, Terminerinnerungen oder Stellenangeboten wird lediglich das Logo und ein Team-Foto des Innungsfachbetriebs benötigt. Ob an der Ladentheke, beim persönlichen Besuch oder auf der Website – online wie offline werden auf diesem Weg Kunden sowie Mitarbeiter gebunden und neue dazugewonnen.

Bekanntes Design erhält ganz persönlichen Charakter
„Mit den personalisierten Werbemitteln im bekannten Kampagnendesign werden unsere Mitglieder zum Gesicht der Wirtschaftsmacht von nebenan“, fasst Andreas Reifsteck, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Region Karlsruhe, die Vorteile der Aktion zusammen. Damit ist ihnen schon viel Aufmerksamkeit sicher. Zusätzlich haben alle Teilnehmer die Chance auf einen ganz besonderen Hauptgewinn: das persönliche Motiv auf den Plakatwänden rund um den Betriebsstandort.

Bundesweit haben sich zahlreiche Kreishandwerkerschaften um die Teilnahme bei „Nebenan ist hier.“ bemüht. Die Kreishandwerkerschaft Region Karlsruhe erhielt als eine von 20 den Zuschlag. Für den Erfolg der Aktion in der Region leisten auch die handwerksnahen Partner SIGNAL IDUNA, MEWA Textil-Management und IKK classic ihren Beitrag. „Wir freuen uns sehr über diese großartige Werbemöglichkeit für unsere Mitgliedsbetriebe – Mitmachen lohnt sich auf jeden Fall! Wir wünschen allen viel Erfolg“, betont Kreishandwerksmeister Frank Zöller.

Alle Informationen zur Aktion und zur Teilnahme finden interessierte Handwerker auf www.nebenanisthier.de.

BU: Keyvisual 2018: Die aktuelle Aktion der Kreishandwerkerschaft Region Karlsruhe macht lokale Betriebe zum Gesicht der „Wirtschaftsmacht von nebenan“.
... Mehr...Weniger...

MEDIEN-INFORMATION DER KREISHANDWERKERSCHAFT REGION KARLSRUHE,  
Karlsruhe, 15. August 2018

Gesicht zeigen als „Wirtschaftsmacht von nebenan“
Die Aktion „Nebenan ist hier.“ bietet Innungsbetrieben der Kreishandwerkerschaft Region Karlsruhe individuelle Werbemittel im bekannten Design der Imagekampagne.

„Die Wirtschaftsmacht von nebenan.“ – seit acht Jahren wirbt die Kampagne schon erfolgreich für das Image des Handwerks. Nun heißt es für die Innungsbetriebe in der Region Karlsruhe bei der täglichen Kundenansprache und Mitarbeiterfindung „Nebenan ist hier“! Mit Unterstützung der Aktion Modernes Handwerk e. V. hat die Kreishandwerkerschaft Karlsruhe ihren Mitgliedsbetrieben einen neuen Weg erschlossen, sich zu präsentieren: Unter dem Motto „Die Wirtschaftsmacht bekommt unser Gesicht.“ gestaltet ein kostenfreier Grafikservice bis zum 26. Oktober 2018 individuelle Werbemittel im Design der bundesweiten Handwerkskampagne.

Für die Gestaltung etwa von Geburtstagsgrüßen, Terminerinnerungen oder Stellenangeboten wird lediglich das Logo und ein Team-Foto des Innungsfachbetriebs benötigt. Ob an der Ladentheke, beim persönlichen Besuch oder auf der Website – online wie offline werden auf diesem Weg Kunden sowie Mitarbeiter gebunden und neue dazugewonnen.

Bekanntes Design erhält ganz persönlichen Charakter
„Mit den personalisierten Werbemitteln im bekannten Kampagnendesign werden unsere Mitglieder zum Gesicht der Wirtschaftsmacht von nebenan“, fasst Andreas Reifsteck, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Region Karlsruhe, die Vorteile der Aktion zusammen. Damit ist ihnen schon viel Aufmerksamkeit sicher. Zusätzlich haben alle Teilnehmer die Chance auf einen ganz besonderen Hauptgewinn: das persönliche Motiv auf den Plakatwänden rund um den Betriebsstandort.

Bundesweit haben sich zahlreiche Kreishandwerkerschaften um die Teilnahme bei „Nebenan ist hier.“ bemüht. Die Kreishandwerkerschaft Region Karlsruhe erhielt als eine von 20 den Zuschlag. Für den Erfolg der Aktion in der Region leisten auch die handwerksnahen Partner SIGNAL IDUNA, MEWA Textil-Management und IKK classic ihren Beitrag. „Wir freuen uns sehr über diese großartige Werbemöglichkeit für unsere Mitgliedsbetriebe – Mitmachen lohnt sich auf jeden Fall! Wir wünschen allen viel Erfolg“, betont Kreishandwerksmeister Frank Zöller.

Alle Informationen zur Aktion und zur Teilnahme finden interessierte Handwerker auf www.nebenanisthier.de.
 
BU: Keyvisual 2018: Die aktuelle Aktion der Kreishandwerkerschaft Region Karlsruhe macht lokale Betriebe zum Gesicht der „Wirtschaftsmacht von nebenan“.

Unsere Partner

IKK Classic

AOK - Die Gesundheitskasse

Creditreform

Autohausgruppe Geisser

Telekom

Fachpartner Energieregion Karlsruhe

Unsere Medienpartner

Wochenblatt Die neue Welle  Wick Kommunikation

News Handwerker-Magazin

  • So digitalisieren Handwerker ihre Buchführung
    am 21. August 2018 um 8:00

    Der Fiskus forciert die Digitalisierung, um Prozesse zu optimieren. Handwerksunternehmer müssen mitziehen. So sieht eine moderne Kommunikation mit Finanzamt und Steuerberater aus. […]

  • Verwertungskündigung schwerer durchsetzbar
    am 21. August 2018 um 8:00

    Gerichte müssen laut Bundesgerichtshof Gründe für eine Verwertungskündigung von Mietern jetzt noch sorgfältiger prüfen. Die gewerbliche Immobiliennutzung wird so unter anderem auch für Handwerksbetrieb […]

  • Körperschaftsteuer fällt für Investmentfonds an
    am 20. August 2018 um 8:00

    Die Neuregelungen des Investmentsteuerreformgesetzes haben für Unternehmer im Handwerk erhebliche Auswirkungen. Sie müssen für die private und betriebliche Geldanlage unter steuerlichen Gesichtspunkten […]

zum Handwerk Magazin

Geschäftsstelle

Kreishandwerkerschaft
Region Karlsruhe
Haus der Innungen

Rüppurrer Straße 13
76137 Karlsruhe

Tel: 07 21 / 9 32 84-0
Fax 07 21 / 9 32 84-84

mail@kh-karlsruhe.de