ACHTUNG – AUFGRUND DER AKTUELLEN CORONA-SITUATION – FOLGENDER HINWEIS:

Präsenztermine in der Geschäftsstelle der Kreishandwerkerschaft Region Karlsruhe sind bis auf Widerruf NUR nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter der Rufnummer 0721-932840 möglich.

Bitte bei jedem Besuch Mund- und Nasenschutz mitbringen und tragen! Wir bitten um Verständnis, dass wir auf das Händeschütteln aus gegebenen Anlass derzeit generell verzichten.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

News auf Facebook

Tag des Handwerks, Samstag, 18.09.2020:
Handwerkskammer mit Infostand auf dem Friedrichsplatz in Karlsruhe

In Karlsruhe wird in der Innenstadt auf dem Friedrichsplatz zum Tag des Handwerks ein Informationsstand aufgebaut, an dem sich Schüler, Eltern und Bildungsinteressierte über die Zukunftsperspektiven im Handwerk informieren. Ansprechpartner vor Ort können Auskünfte geben über Lehrstellen- und Praktikumsbörse, Fort- und Weiterbildung sowie zu aktuellen Projekten in der Ausbildung von Zugewanderten. Zwischen 11 und 13 Uhr können individuelle Beratungstermine vereinbart werden, so dass in aller Ruhe über Möglichkeiten und Chancen gesprochen werden kann.
... Mehr...Weniger...

Tag des Handwerks, Samstag, 18.09.2020:
Handwerkskammer mit Infostand auf dem Friedrichsplatz in Karlsruhe 

In Karlsruhe wird in der Innenstadt auf dem Friedrichsplatz zum Tag des Handwerks ein Informationsstand aufgebaut, an dem sich Schüler, Eltern und Bildungsinteressierte über die Zukunftsperspektiven im Handwerk informieren. Ansprechpartner vor Ort können Auskünfte geben über Lehrstellen- und Praktikumsbörse, Fort- und Weiterbildung sowie zu aktuellen Projekten in der Ausbildung von Zugewanderten. Zwischen 11 und 13 Uhr können individuelle Beratungstermine vereinbart werden, so dass in aller Ruhe über Möglichkeiten und Chancen gesprochen werden kann.

Eine gute Ausbildung bleibt der Schlüssel für eine gute Zukunft. Daran hat sich durch Corona nichts geändert. Darum jetzt im Handwerk durchstarten! 👍⚒💪
www.zdh.de/fachbereiche/handwerkspolitik/reden-und-namensbeitraege/das-handwerk-gibt-keinen-jugen...
... Mehr...Weniger...

Eine gute Ausbildung bleibt der Schlüssel für eine gute Zukunft. Daran hat sich durch Corona nichts geändert. Darum jetzt im Handwerk durchstarten! 👍⚒💪
https://www.zdh.de/fachbereiche/handwerkspolitik/reden-und-namensbeitraege/das-handwerk-gibt-keinen-jugendlichen-verloren/

Positionspapier CDU-Fraktion: Zeichen der Wertschätzung

Die CDU-Landtagsfraktion hat heute ein Positionspapier für ein „Starkes Handwerk“ vorgestellt. Der Baden-Württembergische Handwerkstag begrüßt das Interesse an den Belangen des Handwerks, erwartet aber auch eine Umsetzung der Positionen in konkretes politisches Handeln.

„Es ist ein gutes Zeichen, dass nun auch die CDU-Fraktion ein eigenes Positionspapier zum Handwerk erarbeitet hat, zeigt es doch die Wertschätzung und das Interesse. Im Papier wurden wichtige Themen aufgegriffen, die für die Handwerksbetriebe und ihre Mitarbeiter von großer Bedeutung sind – etwa die Zukunftsinitiative Handwerk 2025, die Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung wie auch der Bürokratieabbau“, sagt Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold.

Für das Handwerk wird es darauf ankommen, dass sich diese Forderungen nun in konkretem politischen Handeln niederschlagen. Beispiel Bildungsstätten: Die mehr als 60 überbetrieblichen Berufsbildungsstätten des Handwerks in Baden-Württemberg bilden das Rückgrat des baden-württembergischen Mittelstandes im Bereich der beruflichen Bildung. Die Handwerksorganisation hat mit dem Aufbau und Betrieb der Bildungsstätten das wirtschaftliche Risiko dieser Bildungsinfrastruktur übernommen und trägt damit zur Entlastung des Staates bei. Reichhold: „Allerdings müssen wir feststellen, dass insbesondere für die Finanzierung der überbetrieblichen Ausbildung die ursprüngliche Drittelfinanzierung (Bund, Land, Betrieb) schon lange nicht mehr gegeben ist. Vielmehr ist die Belastung für die Betriebe und Kammern überproportional gestiegen. Wir brauchen für die Bildungsstätten wieder eine zukunftsfähige Finanzierung, damit sie weiter ihren Beitrag zu Innovation und Qualifizierung leisten können.“

Auch auf die Unterstützung für mehr bezahlbaren Wohnraum für Auszubildende und für ein verbundübergreifendes Azubi-Ticket sowie die rasche Umsetzung der Digitalisierungsprämie Plus wird das Handwerk genau achten.
... Mehr...Weniger...

Positionspapier CDU-Fraktion: Zeichen der Wertschätzung
 
Die CDU-Landtagsfraktion hat heute ein Positionspapier für ein „Starkes Handwerk“ vorgestellt. Der Baden-Württembergische Handwerkstag begrüßt das Interesse an den Belangen des Handwerks, erwartet aber auch eine Umsetzung der Positionen in konkretes politisches Handeln.
 
„Es ist ein gutes Zeichen, dass nun auch die CDU-Fraktion ein eigenes Positionspapier zum Handwerk erarbeitet hat, zeigt es doch die Wertschätzung und das Interesse. Im Papier wurden wichtige Themen aufgegriffen, die für die Handwerksbetriebe und ihre Mitarbeiter von großer Bedeutung sind – etwa die Zukunftsinitiative Handwerk 2025, die Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung wie auch der Bürokratieabbau“, sagt Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold.
 
Für das Handwerk wird es darauf ankommen, dass sich diese Forderungen nun in konkretem politischen Handeln niederschlagen. Beispiel Bildungsstätten: Die mehr als 60 überbetrieblichen Berufsbildungsstätten des Handwerks in Baden-Württemberg bilden das Rückgrat des baden-württembergischen Mittelstandes im Bereich der beruflichen Bildung. Die Handwerksorganisation hat mit dem Aufbau und Betrieb der Bildungsstätten das wirtschaftliche Risiko dieser Bildungsinfrastruktur übernommen und trägt damit zur Entlastung des Staates bei. Reichhold: „Allerdings müssen wir feststellen, dass insbesondere für die Finanzierung der überbetrieblichen Ausbildung die ursprüngliche Drittelfinanzierung (Bund, Land, Betrieb) schon lange nicht mehr gegeben ist. Vielmehr ist die Belastung für die Betriebe und Kammern überproportional gestiegen. Wir brauchen für die Bildungsstätten wieder eine zukunftsfähige Finanzierung, damit sie weiter ihren Beitrag zu Innovation und Qualifizierung leisten können.“
 
Auch auf die Unterstützung für mehr bezahlbaren Wohnraum für Auszubildende und für ein verbundübergreifendes Azubi-Ticket sowie die rasche Umsetzung der Digitalisierungsprämie Plus wird das Handwerk genau achten.
😄😄😄

Schulungszentrum

Raum 13

Unsere Partner

Unsere Medienpartner

Wochenblatt Die neue Welle

Wick Kommunikation

News Handwerker-Magazin

  • Umfrage: Corona - wie war's, was kommt?
    am 18. September 2020 um 8:00

    Die Corona-Krise hat die Betriebe des Handwerks unterschiedlich hart getroffen. Die Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) möchten wissen: Wie war das vergangene Jahr für Sie als Handwerksunternehmerin -

  • Robuste Notebooks und Tablets: Raue Schale,...
    am 18. September 2020 um 8:00

    Harte Schläge wegstecken und Stürze aus vielen Höhenmetern überleben: Solche Stunts gibt es nicht nur bei James Bond, sondern auch im Handwerk. Auf der Baustelle werden schließlich Notebooks und Tablets

  • Coronavirus und die Folgen: Die wichtigsten...
    am 17. September 2020 um 8:15

    Das Coronavirus ist auch in Deutschland noch längst nicht besiegt, alle Freiheiten des alltäglichen Lebens sind bei weitem noch nicht zurück und in den USA entspannt sich die Situation kaum. Da ist weiter

Geschäftsstelle

Kreishandwerkerschaft
Region Karlsruhe
Haus der Innungen

Rüppurrer Straße 13
76137 Karlsruhe

Tel: 07 21 / 9 32 84-0
Fax 07 21 / 9 32 84-84

mail@kh-karlsruhe.de